Wiederbefüllbare Kaffeekapsel

Kaffeekapseln sind beliebt – ihr Verbrauch stieg von 2013 auf 2014 um fast 40 %. Sie sind aber auch umstritten, denn mit den Einmalkapseln wird viel Müll produziert. Die nachfüllbare Mycoffeecap Kapsel verspricht hier Abhilfe – sie lässt sich ganz einfach mit frischem Kaffeepulver befüllen und kann immer wieder verwendet werden. Das funktioniert und der Kaffee schmeckt auch.

In die patentierte Kapsel aus V2A-Edelstahl kann Kaffee jeder Herkunft mit einer Einfüllhilfe eingefüllt werden – je nachdem, welche Sorte der Kaffeetrinker bevorzugt. Verschlossen wird sie mit einem Deckel mit Aromamembran aus Silikon, Rotbraun für grob gemahlenen Kaffee (Lungo/Café Crème) und Schwarz für fein gemahlenen Kaffee (Espresso/Ristretto). Nach der Zubereitung wird der Deckel entfernt, der Kaffeetrester im Biomüll entsorgt. Alle Teile können in der Spülmaschine gereinigt werden. Bei sachgemäßer Nutzung ist die Kapsel unbegrenzt haltbar, für gleichbleibenden Kaffeegenuss wird empfohlen, den Deckel nach 80 bis 120 Kaffeezubereitungen gegen einen neuen auszutauschen. Verwendet werden kann die Mycoffeecap Kapsel in allen Nespresso-Maschinen ab dem Baujahr 2003. Der Vertrieb für Deutschland erfolgt über Handelspartner Dunker/Hans Dunker.