Kurs auf Weihnachten. Foto: Tom Schulze
Kurs auf Weihnachten. Foto: Tom Schulze

Leipzig lockt

Auf den beiden Fachmessen Cadeaux und Midora Leipzig vom 2. bis 4. September 2017 konnten Facheinzelhändler die Produkte für die Herbst-/Wintersaison in Augenschein nehmen und sich über aktuelle Trends informieren. Insgesamt nutzten rund 12.100 Fachbesucher die Chance, das Angebot der 560 Unternehmen und Marken aus 15 Ländern zu begutachten sowie zu ordern.

Mit rund 350 vertretenen Unternehmen und Marken beging die Cadeaux Leipzig ihr 25-jähriges Jubiläum. Speziell für die drei Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen – aus denen 80 Prozent der Besucher anreisten – hat sich die Cadeaux seit ihrer ersten Veranstaltung 1992 zur festen Größe in punkto Neuheiten- und Trendinformation sowie Order entwickelt. Im Mittelpunkt der Herbstveranstaltung standen die Bereiche Wohnaccessoires und Kunsthandwerk sowie Tafelkultur, Cook-Shop und Kulinarischer Genuss. Letzterem war unter anderem ein gut besuchtes Forum gewidmet, das zeitgemäße Kochkunst, innovative Küchenaccessoires und traditionelle Kräuterkunde anschaulich in Szene setzte. Fernsehkoch Ralf Meuser bereitete schnelle und gesunde Mahlzeiten mit viel Gemüse zu, tatkräftig unterstützt von Vertretern namhafter Markenhersteller, und Kräuterexpertinnen aus der Dahlener Heide steuerten kulinarische Inspirationen aus der heimischen Natur bei.

Für die größte Ausstellergruppe der Cadeaux Leipzig, die Erzgebirgische Holzkunst, bot das Jubiläum Gelegenheit für einen Rückblick auf die eigene Messe-Geschichte. Organisiert vom Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V. – selbst Aussteller der ersten Stunde -, präsentierte eine Sonderschau Produkt-Highlights aus den vergangenen 25 Jahren. Verbandsgeschäftsführer Dieter Uhlmann kann aber nicht allein auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken, sondern freut sich ebenso über eine gelungene Herbst-Cadeaux 2017: „Für unsere Mitgliedsunternehmen war es eine gute Messe, auf der sie ihre traditionellen wie modernen Erzeugnisse vor einem fachkundigen und interessierten Publikum präsentieren konnten. Einmal mehr überzeugte die Cadeaux durch ihr angenehmes Ambiente und ein respektables Auftragsvolumen.“

Midora: Klassik trifft Opulenz

Für die Uhren- und Schmuckbranche präsentierten auf der Midora rund 205 Unternehmen und Marken ihre aktuellen Kollektionen. Während bei den Uhren vor allem klassische Modelle in hoher Qualität gefragt waren, zeigte sich der Schmuck oft üppig und dekorativ. So wirken beispielsweise Anhänger und Broschen in spacigem Silber vom Weltraum inspiriert, Ohrhänger zeigen sich lang, glitzernd oder mit aufgefädelten Perlen, und Herzmotive liegen ebenso im Trend wie „Logomanie“, also Initialen und Logos. Individuelle Kreationen waren im neuen Hotspot „Design Schmuck“ zu erleben, der über 20 Aussteller vereinte.

Die Bedeutung der Midora widerspiegelte sich im hohen Besucherinteresse ebenso wie in der positiven Einschätzung durch die Branchenverbände, die sich seit vielen Jahren auf der Messe engagieren.

Ausblick 2018

Im Herbst 2018 finden die Cadeaux Leipzig sowie die Midora vom 1. bis 3. September statt. Die nächste Frühjahrs-Cadeaux wird vom 3. bis 5. März 2018 veranstaltet, parallel mit der Fachmesse für Werbetechnik, Textilveredelung, Graviertechnik & Trophäen unique 4+1.

www.cadeaux-leipzig.de
www.midora.de