Die Winter-Nordstil zeigte: Lamas und Flamingos sind die Deko-Stars für das trendige Zuhause. Foto: Nordstil/Messe Frankfurt
Die Winter-Nordstil zeigte: Lamas und Flamingos sind die Deko-Stars für das trendige Zuhause. Foto: Nordstil/Messe Frankfurt

Nordstil im Aufwind

Mit einem leichten Besucherplus endete die diesjährige Winter-Nordstil. Denn über 20.000 zufriedene Besucher strömten vom 13. bis 15. Januar in die Hamburger Messehallen. Fachbesucher aus Norddeutschland und Skandinavien orderten für ihre Geschäfte die neuesten Produkte, holten sich frische Impulse und wertvolles Branchenwissen.

Mit 970 Ausstellern aus Deutschland und Europa und mehr als 20.000 Besuchern ist die Nordstil als wichtiger Ordertermin im Norden etabliert. Entsprechend der regionalen Ausrichtung der Nordstil präsentierten besonders viele dänische, niederländische und schwedische Unternehmen sowie 811 deutsche Aussteller ihre Neuheiten. Das vielfältige Angebot rund um Heim und Garten und die hohe Ausstellerqualität sorgte abermals für große Zufriedenheit bei den Besuchern.

„Die Nordstil spielt längst eine verlässliche Rolle in der norddeutschen Messelandschaft, auf die sowohl Aussteller als auch Handel fest bauen. Das hat auch diese Nordstil wieder bewiesen. Sie ist die wichtigste Orderplattform für dieses Gebiet, hier versorgt sich der Einzelhandel vom Rhein bis zur Ostsee, vom Öresund bis zur Leine mit neuen Impulsen und Innovationen für seine individuelle Sortimentsgestaltung. Das Resultat sind allenthalben hohe Ausstellerzufriedenheit, hohe Besucherqualität und ein ausgeprägtes Orderverhalten“, erklärt Binu Thomas, Leiter Nordstil.

Die Nordstil – Regionale Ordertage Hamburg – war aber nicht nur wichtiger Ordertermin des Nordens. Ihr umfangreiches Rahmenprogramm bot zusätzlich wertvolle Mehrwerte, die Aussteller und Besucher gleichermaßen anzog – von Expertenvorträgen bis hin zu Produkten für spitze Zielgruppen. Zahlreiche Besucher nutzten beispielsweise die Vorträge und Präsentation zum Thema Content-Marketing, Verkaufsstrategien sowie Shop-Gestaltung und erhielten so Ideen, wie sich auch kleine Geschäfte sicher am Markt halten. Ausgefallene Ideen rund um die Point-of-Sale-Dekoration lieferten außerdem 12 Markenhersteller im Village. Die Kundenbrille aufsetzen konnten Besucher auf der Nordstil Kreativ: Hier boten Aussteller an, sich intensiv mit ihren Neuheiten auseinanderzusetzen, auch, um sie im Anschluss ihren Kunden besser verkaufen zu können. Frische Impulse lieferten zudem das Nordlichter Areal mit innovativen Produkten junger Designer sowie die Buddelhelden, die Besuchern hochwertige Weine und Spirituosen in moderner Gestaltung zum Probieren und Kaufen anboten.

Die kommende Nordstil findet im Sommer vom 11. bis 13. August 2018 statt. Veranstaltungsort bleibt das Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH.

www.nordstil.messefrankfurt.com